Herzliche Gratulation

03.10.2016

Wir gratulieren unserem Gründungsmitglied und langjährigem Vizepräsidenten Martin Schuler zu seiner ehrenvollen Wahl als Kommandant des Joint Regional Detachement - North im Kosovo und wünschen ihm eine erlebnisreiche, unfallfreie und schöne Zeit in dieser verantwortungsvollen Position.



Held des Monats

22.07.2016

In der Nacht auf Freitag (22. Juli 2016), kurz nach 01:00 Uhr, alarmierte ein Bürger den Polizeinotruf 117, weil er in einem Industriegebiet in Walterswil bei Baar verdächtige Wahrnehmungen gemacht hatte.

In wenigen Minuten hatte die Zuger Polizei das Gebäude mit mehreren Patrouillen umstellt. Bei der Gebäudedurchsuchung wurden verschiedene Einbruchspuren festgestellt. Schliesslich konnten die drei Täter durch den Diensthund Wallace und die Einsatzkräfte der Zuger Polizei im Gebäude gestellt und verhaftet werden. Es handelt sich um drei Rumänen im Alter von 19, 24 und 26 Jahren. Sie müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.


Für uns hat das WEF hat begonnen

12.01.2016  

Der tägliche Interviewpartner für alle wichtigen Presseagenturen:



Held des Monats

29.12.2015

SEMPACH STATION LU - Ein 24-jähriger Albaner ist in Sempach Station LU nach Mitternacht in ein Haus eingebrochen und hat Schmuck und Bargeld erbeutet. Dank Diensthund Bounce konnte er gefasst werden.



Held des Monats

Saint-Denis (dpa), 18.11.2015 – Bei einem stundenlangen Polizeieinsatz gegen die Drahtzieher der Terroranschläge von Paris hat es zwei Tote gegeben.

Als Spezialkräfte am frühen Morgen eine Wohnung in Saint-Denis nördlich von Paris stürmten, sprengte sich eine Frau in die Luft, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Drei Männer, die sich dort ebenfalls verschanzt hatten, wurden nach heftigen Schusswechseln festgenommen, zwei weitere Verdächtige in der Nähe.

Fünf Mitglieder einer Spezialeinheit wurden bei dem Einsatz leicht verletzt, wie die Polizei auf Twitter mitteilte. Der 7 jährige Polizeihund "Diesel" wurde getötet; er war Schutz- und Sprengstoffspürhund der Sondergruppe "RAID" der Police Nationale.


Abschied von einem wahren Freund

Am 15.07.2015 mussten wir uns leider von Qliff de la Cour d'Agibert verabschieden.


Anlässlich eines Tierarztbesuches wurde ein Tumor bei diesem 13 jährigen, treuen Diensthund festgestellt; unter Berücksichtigung des Alters und der Genesungschancen musste Gäbel den schweren Entscheid treffen, sich von ihm zu verabschieden. Nebst seinen vielen Einsatzerfolgen als Polizeihund war Qliff stets ein treuer Freund und Begleiter von Gäbel. Lebe wohl, Qliff!


Held des Monats

Am frühen Montagmorgen, 13. Juli 2015, hat der Polizeihund Tyson in Luzern einen Einbrecher angehalten. Der mutmassliche Täter war zuvor in eine Werkstatt im Gebiet “Grudligen” eingebrochen.

Ein Anwohner beobachtete am frühen Montagmorgen, 13. Juli 2015, kurz vor 02.00 Uhr, dass ein Mann in eine Werkstatt im Gebiet Grudligen eingedrungen ist. Nachdem er den mutmasslichen Einbrecher angesprochen hat, flüchtete dieser in Richtung Thorenberg. Der Mann konnte vom Polizeihund “Tyson vom Schiffgarten” im Blatterbergwald angehalten werden. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 58-jährigen Mann aus Bosnien und Herzegowina.


Personensuchhunde

Unsere Personensuchhunde sind neu 24/7 unter Telefon 079 678 70 60 erreichbar.


Held des Monats

Polizeihund "Pango"

ZUG, 29.05.2015 ⋅ Die Polizei hat in Cham zwei Einbrecher aus Südosteuropa festgenommen – dank der Hilfe von Zeugen, Passanten und nicht zuletzt Polizeihund Pango. Gratulation zum Erfolg!


15. Generalversammlung

Am Freitag, 10. April 2015 fand die 15. Generalversammlung der SMEDDS wieder im Gasthof Tell in Gisikon statt.

22 Mitglieder (und ein Spürhund) nahmen an diesem Anlass teil.


Mali / Bamako: Zwei verletzte Schweizer Armeeangehörige

07.03.2015, 11.00 Uhr: In der Nacht auf heute feuerten Unbekannte auf ein Restaurant in Bamako, der Hauptstadt von Mali. Dabei wurden zwei Schweizer Armeeangehörige verletzt. Bei dem Anschlag kamen fünf Personen ums Leben.

In der Nacht von Freitag auf Samstag um 1 Uhr Lokalzeit haben Unbekannte mit einer Maschinenpistole in einem Restaurant der malischen Hauptstadt das Feuer eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich drei Schweizer Armeeangehörige in diesem Lokal auf. Zwei Armeeangehörige wurden dabei verletzt und in ein Spital gebracht. Inzwischen wurden die beiden Schweizer mit der REGA zurück in die Schweiz geflogen. Der Gesundheitszustand der beiden ist stabil aber kritisch.

Bei einem der verletzten Schweizer Offiziere handelt es sich um ein Gründungsmitglied der SMEDDS; er wurde bereits 2012 in Mali Opfer eines Überfalls. Wir wünschen den Verletzten rasche Genesung!

Botschaft des Chefs der Armee:  http://www.vtg.admin.ch/internet/vtg/de/home/aktuell/Message_CdA/20150309.html

Bericht im Blick: http://www.blick.ch/news/politik/schweizer-minen-experte-2012-im-kongo-ueberfallen-mali-opfer-ueberlebte-schon-rebellen-angriff-id3550581.html


New York Post

Das Pentagon gab $19 Milliarden aus um die Fähigkeiten eines Sprengstoffspürhundes durch eine Maschine zu ersetzen. Das Projekt scheiterte. Die Zukunft, gemäss Meinung von Experten, ist nun ein Super-Hund.

mehr zum Artikel unter "Hauptmenu / Aus der Presse"


15 Jahre SMEDDS

Zum 15-jährigen Jubiläum trafen sich Gründer, Mitglieder und Freunde auf dem Waffenplatz Wangen an der Aare.

mehr dazu im Hauptmenü "Jubiläum"


Schweizer Meisterschaft für Diensthundeführer

Der Verein Schweizerischer Militärhundeführer(SMF) führte am Wochenende vom 27./28. September 2014 die Schweizermeisterschaft für Diensthundeführer durch. Die mit der Organisation beauftragte Regionalgruppe Zentralschweiz meisterte diese anspruchsvolle Aufgabe erneut - nach 2011 - mit Bravour. In der Kategorie "Schutzhund" starteten 34 Hundeführer, in der Kategorie "Betäubungsmittelspürhund" 31 und bei den "Sprengstoffspürhunden" stellten sich 6 Hundeführer diesem Wettkampf. Wir gratulieren allen Teilnehmer zu den guten Resultaten und danken auch für die unzähligen Stunden welche aufgewendet müssen um überhaupt mit einem treuen Freund auf vier Pfoten als Diensthund anerkannt zu werden.

Die Hundeführer gehören der Armee, kantonalen und städtischen Polizeikorps sowie dem Grenzwachtkorps an.

Die vollständige Rangliste unter      http://www.smf-schweiz.org/


15 Jahre SMEDDS

Am 1. Juli 2014 konnte die Schweizerische Vereinigung für Minen- und Sprengstoffspürhunde (Swiss Mine and Explosive Detection Dogs Society) - SMEDDS - auf 15 Jahre interessanter Tätigkeit zurückblicken.

Diesen Anlass werden wir in entsprechendem Rahmen zu einem späteren Zeitpunkt gebührend feiern.


Interuniformes 2014

An der 21. Interuniformes 2014, durchgeführt am 26. Juni auf dem Waffenplatz Moudon VD durch die brigade des chiens der Gendarmerie Vaudoise starteten auch vierTeams der SMEDDS. Herzliche Gratulation dem 1., 2., und 3. Rang der Personensuchhunde!

(Mehr Info siehe "Highlights")


14. Generalversammlung

Die 14. GV fand am Freitag, 28.03.2014 im Gasthof Tell in Gisikon statt. Stolze 16 Mitglieder folgten der Einladung während 15 sich wegen beruflicher Unabkömmlichkeit entschuldigen mussten. Diese meldeten sich aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Mali, Tadschikistan, Budapest und eine Mitgliederin sowie ein Mitglied mussten infolge Nacht- und Pikettdienst diesem Anlass fernbleiben.Leider konnten drei Mitglieder aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls nicht teilnehmen; ihnen wünschen wir gute Besserung!

 


Helden des Monats

EBIKON ⋅ Dieser Einbruch in ein Einfamilienhaus geht den beiden Tätern wohl tierisch auf die Nerven: Kurz nach der Tat wurden die beiden Litauer von zwei Polizeihunden aufgespürt und durch die Luzerner Polizei verhaftet.


.

In der Nacht auf Sonntag, 09.02.2014, kurz nach 1 Uhr, hörte ein Bewohner eines Einfamilienhauses am Sonnhalderain vom Nachbargrundstück her verdächtige Knackgeräusche und konnte unbekannte Personen im Garten beobachten. Seine Feststellungen meldete er schnell der Luzerner Polizei, wie diese am Montag mitteilte.

Sofort wurden durch die Einsatzleitzentrale mehrere Patrouillen zur Fahndung eingesetzt. Die beiden Polizeihunde Perico und Aragon konnten in der Nähe des Einbruchobjektes je einen Täter aufspüren.

Die Einsatzkräfte der Luzerner Polizei nahmen zwei aus Litauen stämmige Männer (26 und 30 Jahre alt) fest.


Hundehotel Murtal

Unsere Mitglieder und Freunde Ingrid und Otmar Burtscher haben soeben im Murtal in der Steiermark ihr Hundehotel eröffnet (siehe link unter Links / Miscellaneous). Wir wünschen Euch viel Spass und Erfolg.


Das WEF hat begonnen

Hier ein link zum WEF Newsletter "CUMINAIVEL"

http://www.gr.ch/DE/institutionen/verwaltung/djsg/kapo/projekte/wef/CUMINAIVEL/Seiten/Newsletter_2014.aspx

 


Abschied von "Horace"

Am 09. Oktober 2013 musste sich Guido von seinem langjährigen Freund und Partner Horace du Colombophile verabschieden. Horace begleitete Guido über 14 Jahre.

 


Interuniformes 2013

An der 20. Interuniformes 2013, durchgeführt am 27. Juni auf dem Waffenplatz Colombier durch die Unité canine der Gendarmerie Neuchâtel starteten auch zwei Teams der SMEDDS.

(siehe "Highlights")


Willkommen im Team

Unser jüngster Partner, Fly, hat heute seine ersten Stunden in neuer Umgebung verbracht.


Fly wird nebst einer dienstlichen Schutzhundeausbildung ebenfalls zur Detektion von Explosivstoffen ausgebildet.


Abschied von einem treuen Freund

Am 25.05.2013 mussten wir uns von Djuke von der Guldenburg verabschieden.

Seine plötzlich auftretenden Rückenprobleme im jungen Alter von nur 9 Jahren und einem Monat liessen leider keine vernünftige veterinärmedizinische Behandlungen mehr zu; dieser letzte Weg mit einem wahren Freund war sehr traurig und schmerzhaft.


Die 13. Generalversammlung der SMEDDS fand am 22. März, 2013, im AAL (Armee-Ausbildungszentrum Luzern) statt

.  

An der 13. Generalversammlung nahmen 14 Mitglieder - davon drei Neumitglieder - teil. Den drei krankheitsbedingt abwesenden Mitgliedern enbieten wir die besten Wünsche und schnellstmögliche Genesung. Sechs Mitglieder weilten gleichzeitig im Ausland (Süd Afrika, Budapest, Aegypten und USA).

 


Einsatz unserer Personensuchhunde

Am Freitag, 11.01.2013, standen zwei Personensuchhunde-Teams der SMEDDS im Raum Schwarzenburg BE für die Suche nach einer vermissten, männlichen Person im Einsatz. Diese fanden während der Suche den leblosen Körper im Fürgraben bei Schwarzenburg. Da der Fundort sehr schwer zugänglich war, konnte der Verstorbene nur mit Hilfe von Angehörigen der SAC-Rettungsstation Schwarzsee geborgen werden.

Abklärungen vor Ort ergaben, dass es sich bei der gefundenen Person um den Vermissten handelt. Dieser dürfte gemäss ersten Erkenntnissen in unwegsamem Gelände bei einem Sturz über einen Abhang tödlich verletzt worden sein. Der genaue Unfallhergang wird derzeit abgeklärt.


Ehrenmitglied im Kongo überfallen

Am Dienstag, 13.10.2012, wurden zwei Schweizer Offiziere der UNO Mission Moncuso in der Stadt Goma im Osten der Demokratischen Republik Kongo von bewaffneten Rebellen überfallen; eines dieser Opfer ist einer der Gründer und heutiges Ehrenmitglied der SMEDDS. Den beiden Kameraden geht es inzwischen entsprechend gut. Mehr dazu auf folgendem Link der Bernerzeitung:

http://www.bernerzeitung.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Schweizer-Offiziere-im-Kongo-ueberfallen/story/13949548


Held des Monats

Dienstag, 20. November 2012 stellt ein Hausbesitzer aus Neuenkirch um 02:30 Uhr verdächtige Geräusche fest. Er hielt Nachschau und sah zwei Unbekannte, die versuchten ein Auto aufzubrechen. Seine Beobachtungen meldete er der Luzerner Polizei, welche
unverzüglich mit mehreren Patrouillen ausrückt.
Polizeihund Siego konnte eine Fährte aufnehmen und führt die ausgerückten Polizisten zu den verdächtigten Einbrechern, welche mit Velos flüchten wollten. Bei der Festnahme trugen sie nebst den Velos noch weiteres Diebesgut auf sich.
Bei den mutmasslichen Einbrechern handelt es sich um einen 31-jährigen Marokkaner und einen 24-jährigen Algerier.

 


Interuniformes 2012

Die 19. "Edition Lausanne" der Interuniformes wurde 2012 durch die Polizei der Stadt Lausanne ausgezeichnet organisiert und am 28.06. im Centre de formation de La Rama (CFR), Cugy, durchgeführt.

Erstmals wurden auch Mantrailing Hunde an diese Prüfung zugelassen; SMEDDS ist stolz, mit zwei solchen speziellen Teams ebenfalls erfolgreich angetreten zu sein. (mehr unter "Highlights")

 

 


 

Abschied

Am 17.02.2012 musste René leider seinen letzten Spaziergang mit Crack zum Tierarzt unternehmen. Kurz vor Cracks 9. Geburtstag wurden akute innere Krankheiten diagnostiziert, welche ein menschenwürdiges - oder eben hundewürdiges - Weiterleben ohne Schmerzen ausschliessen liessen. Crack hat uns alle in seinen Bann gezogen, seine 21 verschiedenen „Guldenburg“-Knurren werden wir nie vergessen, seine Palisadenkünste von sagenhaften 2,70 m bleiben wohl noch lange „Olympiareif“.


 


 

Zuger Polizeihundeprüfung

Risch Rotkreuz: Faya entscheidet Polizeihundeprüfung für sich

Am Donnerstag (3. November 2011) hat in Rotkreuz die Schweizer Polizeihundeprüfung 2011 der Sektion Zug stattgefunden. Zwölf Teams der Kantone Nidwalden, Obwalden, Uri und Zug nahmen daran teil. Polizeihündin Faya ging am Ende als Siegerin hervor.

Die Rangliste im Detail (300 Punkte maximal):

1. Brefin Markus mit Faya Zuger Polizei, 284 Punkte, vorzüglich
2. Verta Dante mit Arco Zuger Polizei, 280, vorzüglich
3. Suter Manfred mit Pango Zuger Polizei, 271, vorzüglich
4. Sommer Samuel mit Cyron Zuger Polizei, 271, vorzüglich
5. Conny Gisler mit Irax Kapo UR, 266, sehr gut
6. Zimmermann Manuela mit Vital Kapo NW, 264, sehr gut
7. Rubin Thomas mit Yrk Zuger Polizei, 263, sehr gut
8. Marcel Jann mit Polo Kapo UR, 263, sehr gut
9. Holenstein Daniel mit Rako Zuger Polizei, 261, sehr gut
10. Spiess Roger mit Ortus Zuger Polizei, 252, sehr gut
11. Diethelm Toni mit Plexus Kapo, OW 239, gut
12. Reto Herger mit Inouk Zuger Polizei, 211, gut


Bild des Monats

Unser Freund und Partner "Tyson" nach erfolgreichem Einsatz

September 2011


Herzlich willkommen im Team

Sabine Bauer stellt uns hier ihren jüngsten Partner (5 Monate, 58 cm und 24 kg), Leo, vor:

Wir wünschen diesem "Dream Team" viel Erfolg!

 


Held des Monats

12.06.2011

Ortus von Testathron der Zuger Polizei beendete eine Flucht dreier junger Männer in Holzhäusern ZG.

Nachdem der Fahrer des Autos eine Polizeikontrolle in Oberarth missachtete, kam es zur Verfolgungsjagd auf der Autobahn. Die Flüchtigen fuhren in einem neulich in Emmenbrücke gestohlenen Auto.

Nach einer Verfolgungsfahrt auf der A4 verlor die Patrouille bei Rotkreuz den Kontakt zum flüchtenden Fahrzeug, das zeitweise mit über 200 km/h unterwegs war.

Eine Patrouille der Zuger Polizei machte in Holzhäusern die drei mutmasslichen Täter ausfindig, die mittlerweile zu Fuss unterwegs waren und konnte einen von ihnen sofort fassen. Die beiden übrigen ergriffen die Flucht.

Der Diensthund Ortus von Testathron der Zuger Polizei nahm die Fährte der beiden anderen Flüchtenden auf und konnte sie kurz nach einander fassen. Herzliche Gratulation zum Erfolg!

 


Fährtenhundeweltmeister 2011


Erwin Patzen gewinnt mit Aly vom Hause Patzen die Fährtenhunde-Weltmeisterschaft der FCI. Die vorzüglichen 96 Punkte der ersten Fährte konnte das Team noch toppen und erreichte auf der zweiten Fährte sagenhafte 100 Punkte!

Herzliche Gratulation!

Die WM 2011 fand vom 14. bis 17. April in Virovitica, Kroatien statt. Aly ist ein einsatzfähiger Sprengstoffspürhund der Kantonspolizei Zürich.


Lt. Col. Ralph Melvin Purvis

20.03.2011

Ralph Purvis verstarb am Sonntag, 13. März 2011, im Kreis seiner Familie in seinem Heim in San Antonio, Texas, an seiner hartnäckigen Krankheit.

Er wurde am 25. März 1934 in Fort Sill, OK., geboren. Nach erfolgreichem Abschluss der Lawton High School studierte er an der University of Oklahoma. Ralph war ein wirklicher Patriot und diente seinem Land als Soldat, Bürger und spezieller Berater für das Verteidigungsministerium von 1953 bis 2008.

An allen wichtigen politischen und militärischen Brennpunkten der letzten Jahre war er stets an vordester Front als "Chef" präsent.Für seine Verdienste wurde er mehrfach ausgezeichnet und erhielt unter anderem den seltenen Orden der Legion of Merit, das Purple Heart, CIB und andere Dekorationen.

Die (militärischen) Diensthunde waren ihm immer eng verbunden, er erkannte bereits früh ihren hohen Wert im Einsatz und unterstützte deshalb überzeugt diesen Dienstzweig.


Wir alle vermissen Dich, Ralph!


04. März 2011 Das traurige Ende von Spürhund Theo

Der britische Soldat Liam Tasker und sein Bombenspürhund Theo waren ein Herz und eine Seele – bis eine Kugel der Taliban das Herrchen traf.


Liam Tasker und Theo, zwei Opfer des Afghanistan-Kriegs.

Zusammen haben sie in fünf Monaten Afghanistan-Einsatz 14 Bomben entschärft und damit dutzende Menschenleben gerettet. Der Obergefreite der britischen Armee Liam Tasker und sein Springer Spaniel Theo waren ein eingeschworenes Team.

Bei einem Einsatz in der Provinz Helmand am Dienstag wurde der 26-jährige Liam Tasker das 358. britische Opfer des Afghanistan-Krieges. Kugeln der Taliban trafen ihn, als er mit Theo an vorderster Front Minen, Waffen und Bomben aufspüren sollte.

Nach der Rückkehr ins Camp erlitt Theo einen Schwächeanfall und folgte ihm ins Jenseits. Das Militär machte den durch die Schiesserei erzeugten Stress dafür verantwortlich. Die sentimentale Version dagegen lautet anders: «Theo starb an einem gebrochenen Herzen». Er ist der sechste britische Armeehund, der in Afghanistan gestorben ist.

 


Die 11. Generalversammlung der SMEDDS fand am 25. Februar, 2011, im AAL (Armee-Ausbildungszentrum Luzern) statt

 

.

 


 

Neuer Auftrag

Erich ist gestern zu einer neuen Mission in den Irak aufgebrochen - meistens in Bagdad stationiert - um dort internationale Sicherheitskräfte zusammen mit seinem wertvollen Sprengstoffspürhund zu unterstützen.

 

 

Wir wünschen diesen beiden Freunden viel Glück, Erfolg und bleibt gesund!!

16.02.2011

 


Herzlich willkommen im Team

Wir freuen uns auf die beiden jüngsten Mitglieder der SMEDDS-Familie:

Yuma, 03.07.2010

 

und

Kero vom Lothar Sturm, 17.12.2010

 

 

Wir hoffen, diesen beiden wertvollen Partner ebenfalls in realen Spürhundemissionen innert etwa zwei Jahren wieder zu begegnen. Viel Glück.

15.02.2011

 


Man Trailing

Im November 2010 haben wir mit der "Man trailing" Ausbildung für einige unserer Hunde begonnen (mehr dazu im Hauptmenue)

 


Abschied von Adrian

Adrian LäubliTief betroffen und bestürzt erfüllen wir die traurige Pflicht, Euch über den Hinschied unseres Kameraden Adrian Läubli, Rothrist zu informieren. Adrian hat uns anlässlich eines operativen Eingriffs am 18. September 2010 im Alter von 47 Jahren völlig unerwartet für immer verlassen.

Adrian war anfangs der 80er Jahre einer der ersten und jüngsten Schutzdiensthelfer, welcher die TKGS-Lizenz erlangte. 1989 absolvierte er die Prüfung zum Leistungsrichter und anschliessend noch die Diensthunde PR-Prüfung.

Aufgrund seiner offenen und ehrlichen Art, seinen umfassenden Kenntnissen als Prüfungsrichter und Schutzdiensthelfer und nicht zuletzt seinem Einsatz als PR auf nationaler und internationaler Ebene wurde Adrian von der TKGS zum Instruktorenrichter und Prüfungsexperten berufen. Adrian nahm diese Aufgaben mit viel Freude und Engagement bis zu seinem Hinschied wahr.

Im Namen der SMEDDS entbieten wir seiner Lebenspartnerin und seinen Angehörigen unsere tiefe Anteilnahme und wünschen ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Wir werden Adrian ein ehrendes Andenken bewahren.

 


Unser Held des Monats


"Faro", Polizeihund der Polizei Basel-Landschaft für seinen ausgezeichneten Einsatz am 17.09.2010, 0609, in der Region Biel Nord-West


Die 10. Generalversammlung der SMEDDS fand am 17. April, 2010, im AAL (Armee-Ausbildungszentrum Luzern) statt

 

.

 


 

Dr. Markus Reinhardt

Davos-Klosters, Switzerland, 26 January 2010 -

Die Schweizerische Vereinigung für Minen- und Sprengstoffspürhunde SMEDDS hat mit grosser Bestürzung vom tragischen Tod des Kommandanten der Kantonspolizei Graubünden, Oberst Dr. Markus Reinhardt, Kenntnis nehmen müssen.

Wir bedauern diesen Vorfall zutiefst und erinnern uns gerne an die ausgezeichnete Zusammenarbeit, seine absolute Professionalität, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, Mitarbeiter und Partnerorganisationen gegenüber.

Wir trauern mit seiner Familie, Angehörigen und Freunden.

 

Kurt Schmid

President SMEDDS